220629_EVA II Launch_Employees with part_5 - 1082795

Erfolgreich durchgestartet:

REHAU Automotive Werk Cullmann liefert für erstes Elektro-Modell in Nordamerika

22.07.2022

In seinem nordamerikanischen Werk in Cullman, Alabama fertigt REHAU Automotive unter anderem vollkonfektionierte Stoßfängersysteme, Heckspoiler, Schweller- und Radhausschalenverkleidungen.  Gleich drei wichtige Produktionsstarts stehen am Standort in den nächsten zwölf Monaten auf dem Plan. Den ersten meisterte das Werksteam nun erfolgreich und liefert seither mehr als 40 verschiedene lackierte Bauteile an Mercedes. So sichert das Unternehmen Jobs und legt den Grundstein für weitere Investitionen am Standort.

„Der Mercedes EQS SUV ist für uns das erste vollelektrische Modell in Nordamerika, für das wir Bauteile liefern. Der Produktionsstart war deshalb etwas Besonderes“, unterstreicht Werkleiter Dieter Wiedmann die Bedeutung für den nordamerikanischen REHAU Automotive Fertigungsstandort. Das Unternehmen liefert eine Vielzahl an konfektionierten Außenanbauteilen in derzeit elf Farben „Just in Sequenz“ an Mercedes in Vance, Alabama, von wo aus der OEM die Fahrzeuge in die ganze Welt ausliefert. Das Modell findet hohe Anerkennung in den Medien. Es ist zu erwarten, dass die bisher geplanten Stückzahlen von 3.000 Fahrzeugen pro Woche in naher Zukunft erhöht werden. Kurz vor Weihnachten startet dann noch die Serienproduktion des größeren Bruders des EQS SUV, dem EQE SUV, und im Sommer 2023 folgt die luxuriöse EQS SUV Maybach Variante.

Zwei neue Spritzgussmaschinen, mehr als 70 Spritzgusswerkzeuge, sechs Fertigungslinien und über 400 Zukaufteile machten den Anlauf zu einer Herausforderung. Aber ein 60-köfiges internationales Team von Mitarbeitenden aus Bereichen Engineering, Qualität und lokalen Mitarbeitenden der Werksbereiche Spritzgießen, Lackierung und Montage arbeitete Hand in Hand und meisterte den Serienanlauf erfolgreich. „Bei ihrem letzten Besuch vor waren die Mercedes-Vertreter:innen begeistert von den Abläufen und der Qualität, die wir produzieren“, berichtet Wiedmann stolz.

Eine Hürde müssen er und sein Team aber noch nehmen: Das Werk sucht mehr als 100 neue Mitarbeitende, was in und um Cullman dank der hohen Industriedichte und einer extrem niedrigen Arbeitslosenquote herausfordernd ist. „Als international renommiertes Unternehmen bieten wir nicht nur in Cullman attraktive Bedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Stellen schnell besetzen können und bin sehr stolz, auf die Entwicklung unseres Standorts“, betont Dieter Wiedmann.

Stoßfänger- und polymere Funktionssysteme. 7.000 Mitarbeitende an 25 Standorten in neun Ländern teilen Tag für Tag die Leidenschaft, polymere Lösungen für die Automobilindustrie noch leichter, sicherer und nachhaltiger zu machen: Engineering progress. Enhancing lives. Der Automobilzulieferer ist Teil der globalen REHAU Group, die sich auf polymerbasierte Lösungen spezialisiert hat. Mit ihren insgesamt mehr als 20.000 Mitarbeitenden erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von über 4 Milliarden Euro.

Pressekontakt

Claudia Tümmler

Rheniumhaus, 95111 Rehau
Tel.: +49 9283 771094
claudia.tuemmler@rehau.com


220629_EVA II Launch_Car_5 - 1077396

Bei seinem Besuch im REHAU Automotive Werk Cullman in Alabama begeisterte der Mercedes EQS SUV die Mitarbeitenden nicht nur optisch, sondern auch durch seine inneren Werte.

220629_EVA II Launch_Employees_2 - 1082779

Engineering progress

Enhancing lives